Sie befinden sich hier : Erneuerbare Energieträger / Biomasse / Pellets


Heizen mit Holzpellets

 

Holzpellets sind genormte, zylindrische Presslinge die meist aus Sägespänen bzw. Sägemehl hergestellt werden. Sie enthalten weder Zusätze noch Bindemittel und sind demnach ein vollkommen natürlicher Brennstoff. Ihr Durchmesser beträgt 4 bis 10 mm, bei einer Länge von 20 bis 40 mm. Dank hoher Energiedichte und guter Schüttfähigkeit sind Pellets ein moderner Brennstoff der in automatisierten Heizkesseln genutzt werden kann. Solche Zentralheizungen bieten einen mit Öl- oder Gasheizungen vergleichbaren Bedienkomfort. Für eine Lösung mit manueller Brennstoffzufuhr werden die Pellets in 15 bis 30 Kilo-Säcken geliefert, bei automatischen Zentralheizungen wird ein angeschlossenes Pellets-Lagersilo ein bis zwei Mal im Jahr von einem Tankwagen gefüllt, analog zur Vorgehensweise bei Ölheizungen.

Je nach Bedarf werden unterschiedliche Alternativen zum Heizen mit Pellets angeboten:

  • Pelletsöfen (bis 15 kW)

  • kleine Heizkessel (10 bis 60 kW)

  • grosse Einheiten (mehr als 100 kW)

 

pleindepellets

 

 

 

Pelletsöfen

Die Leistung der Pelletsöfen liegt zwischen 3 und 15 kW. Sie eignen sich insbesondere zum heizen von Niedrigenergiehäusern oder selten genutzten Zweitwohnungen. Sie sind auch eine ideale Lösung zur Heizunterstützung für Wohnungen die mit einer solarthermischen oder elektrischen Heizung ausgestattet sind.

 

 

Funktionsweise :

 

Die Öfen sind mir einem integrieten Fülltrichter ausgestattet welcher die Brennkammer mit Hilfe einer Transportschnecke befüllt. Ventilatoren sorgen für Luftzufuhr zwecks optimaler Verbrennung und für die Verteilung der Wärme in die verschiedenen Räume. Falls das Ofenmodell keine automatische Zündung bietet genügt ein einfacher Feueranzünder damit die Pellets brennen, den Rest übernimmt die integrierte Reglung, ganz nach Ihren Bedürfnissen. Verschiedene Hersteller bieten Modelle zur Erwärmung von Brauchwasser welche an die Zentralheizung angeschlossen werden können. Die Befüllung der Brennstoffbehälter erfolgt in der Regel von Hand und muss maximal ein Mal am Tag getätigt werden.

xPoêles

 

 

 

Pelletsheizkessel

Pelletsheizkessel werden mit einer Leistung ab 10 kW angeboten und stellen die am weitesten automatisierte Lösung für Holz-Zentralheizungen dar. Das System benötigt ein Pelletslager welches zur automatischen Befüllung mit der Brennkammer des Kessels verbunden ist. Diese Anordnung garantiert den gleichen Bedienkomfort wie bei Öl- oder Gasheizungen.

 

 

Funktionsweise :

 

Dank Informationen in Echtzeit bezüglich Kesseltemperatur und, je nach Ausstattung des Modells, Sauerstoffgehalt im Brennkessel, regelt ein Mikroprozessor zur jedem Zeitpunkt, je nach gewünschter Wärme, die Pelletszufuhr und die Luftleistung um einen Wirkungsgrad der Verbrennung von über 90 % zu erreichen. Die Brennstoffzufuhr erfolgt durch Pelleteintrag von oben (Fall- oder Rutschsystem), Transportschnecke oder Einblassystem. Wegen dem geringen Anfall von Asche ist die Entleerung der Ascheauffangbehälter nur wenige Male im Jahr nötig. Die Anlagen sind in der Regel vollständig programmierbar und können demnach, bei längerer Abwesenheit, Vereisung verhindern und für eine warme Wohnung zum Zeitpunkt Ihrer Heimkehr sorgen.

Chaudière_pellets

 

xChaudière_pellets2

 

 

 

Lagerung der Pellets

In Form von Pellets weist der Brennstoff Holz die höchste Dichte auf, d.h. weniger Platzbedarf bei gleicher Energieleistung. Nichtsdestotrotz muss ein Lagerplatz für die Pellets vorgesehen werden. Meist dient ein ummauerter Platz im Keller für diesen Zweck. Es existieren auch Silos aus Stahl oder Stoff die im Keller installiert werden sowie Silos aus Polymer die in den Boden eingelassen werden. Im Normalfall reicht ein Speichervolumen vom 8 m3 aus um ein Einfamilienhaus eine Heizperiode lang mit Wärme zu versorgen.

 

Die geläufigsten von Installateuren vorgeschlagenen Systeme sind :

  • Lagerraum mit Extraktionssystem, z.B. Schaber oder Transportschnecke

  • Lagerraum mit Gefälle

  • Starres Lagersilo (z.B. aus Blech)

  • Starres Lagersilo aus Stoff (mit Struktur aus Stahlröhren)

  • Flexibles Lagersilo aus Stoff

Stockage_pellets

 

Stockage_pellets2

 

 

 

Brennstoffversorgung und-lieferung

 

Die Versorgung mit Brennstoff ist abhängig von der Art des installierten Heizsystems :

 

  • Bei Systemen mit manueller Zufuhr kaufen Sie in Säcken (meist zu 15 Kilo) verpackte Pellets und füllen Sie von Hand in den Ofen ein.

  • Bei Zentralheizungen mit automatischer Brennstoffzufuhr liefert ein Tankwagen die Pellets. Diese gelangen über einen angeschlossenen Schlauch in den Lagerraum bzw. ins Lagersilo.

dummy