Sie befinden sich hier : Beihilfen / Primes / Solarthermie


Staatliche Beihilfen Thermische Solaranlage

 

Die Förderung bezieht sich auf die Materialkosten (Solarkollektoren, Montagesystem, Rohrleitungen mit Wärmedämmung, Solarspeicher, Wärmemengenzähler und Peripherie) und die Montagekosten. Eine zusätzliche, pauschale Beihilfe von 300 € (Kombinationsbonus) wird bei der Installation einer thermischen Solaranlage erstattet, wenn gleichzeitig der bestehende Heizkessel durch eine zuschussfähige Holzheizung oder Wärmepumpe ersetzt wird.

Technologie

Beihilfe (% der Kosten)

Höchstbetrag

Conditions

EFH

MFH

Thermische Solaranlage (Brauchwarmwasser)

50%

2.500 €

2.500 € pro Wohneinheit, max. 15.000 €

  • Solar Keymark-zertifizierte Kollektoren

  • Wärmemengenzähler

  • Kollektorfläche (nur bei Heizungsunterstützung): ≥ 9 m2 (Flachkollektor) ≥ 7 m2 (Vakuumröhrenkollektor)

Thermische Solaranlage mit Heizungsunterstützung

50%

4.000 €

4.000 € pro Wohneinheit, max. 17.000 €


Der Einbau einer solarthermischen Anlage mit Heizungsunterstützung erfordert bei Neubauten einen hydraulischen Abgleich des Heizungssystems.


Download : Règlement grand-ducal du 12 décembre 2012 instituant un régime d’aides pour la promotion de l’utilisation rationnelle de l’énergie et la mise en valeur des énergies renouvelables dans le domaine du logement : http://www.legilux.public.lu/leg/a/archives/2012/0264/a264.pdf

dummy